Allgemein

Der T.E.K.-Kinderladen Admiralstrasse befindet zwischen der Admiralbrücke und der Jens-Nydahl-Grundschule in Berlin-Kreuzberg. Wir sind vier Erzieher_innen (2 w / 2 m) und betreuen etwa 15 Kinder in einer altersgemischten Gruppe von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Neben den festen Erzieher_innen gibt es bei uns regelmäßig Praktikant_innen und pädagogische Hilfskräfte, die unsere Einrichtung bereichern. Die Ernährung ist bei uns vollwertig, meist biologisch und vegetarisch. Unsere Arbeit orientiert sich an den Grundsätzen des Trägers, dem Berliner Bildungsprogramm und dem Situationsansatz.

Im Kinderladen ist uns eine Gemeinschaft, welche auf der Anerkennung eines jeden ihrer Mitglieder basiert, sehr wichtig. Sowohl die Kinder, als auch die Erzieher kommen aus unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen und haben unterschiedliche Identitäten und Lebenslagen. Empathie, Wertschätzung und Respekt vor der Unterschiedlichkeit der Individuen sind uns daher wichtig. Wir begreifen uns als Kiez-Kinderladen mit einem eher kleinen, familiären Rahmen, in welchem Sozialverhalten in Spielgruppen gelernt und auf jedes Kind eingegangen werden kann. In diesem Rahmen wollen wir das Kind bei der Entwicklung zu einer sozialen und eigenständigen Persönlichkeit unterstützen. Die Kinder lernen im alltäglichen sozialen Kontakt und im Tun, im täglichen Spiel und im neugierigen Ausprobieren. Die Möglichkeiten dafür breit zustellen, darin sehen wir eine unserer zentralen Aufgaben.

Natürlich möchten wir in unserer Arbeit die wesentlichen motorischen und kognitiven Kompetenzen des Kindes fördern. Die Bildungsbereiche des Berliner Bildungsprogramms (Körper, Bewegung, Gesundheit, Soziale und kulturelle Umwelt, Kommunikation, Sprachen, Schriftkultur, Medien, Bildnerisches Gestalten, Musik, mathematische, naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen) sind Teil unseres Wochenangebotes und regelmäßiger Projekte.